Wenn der Rothsee ruft

with Keine Kommentare

Die Post-SV-Triathleten/innen haben in dieser Saison (2016) viele, viele Wettkämpfe bestritten. Der am letzten Juni-Wochenende ausgetragene Rothsee-Triathlon war dabei einer der Höhepunkte. Am Samstagmittag fielen die Startschüsse für die Kinder. Bei großer Hitze kämpften sich am Nachmittag die älteren Jugendlichen ins Ziel. Jugend-Lauftrainer Vadim Kutscher führte vor jedem Start ein Aufwärmprogramm mit den insgesamt 11 jungen Post SV-Startern durch, die alle erfolgreich finishten.

Die jüngsten Starter waren 3 Jungs (Sven Gries, Christian Pabst, Noah Hülscher), die in der Wertung „Schüler B“ starteten (100m Schwimmen – 5km Rad – 1km Laufen, 10-11 Jahre). Sven Gries belegte mit einer starken Leistung Platz 5 in der Wertung der mittelfränkischen Meisterschaft.

In der Gruppe „Schüler A“ starteten 3 PSVler (Emma Eckhardt, Sven Scheidig, Sina Rometsch) über die Distanz 400m S – 6,5km R – 2,5km L, 12-13 Jahre. Ebenfalls mit der Wertung „mittelfränkische Meisterschaft“, bei der Emma Eckhardt den 10. Platz erreichte.

Bei der Jugend B (14-15 Jahre, gleiche Distanzen wie Schüler A) gingen 4 Jugendliche des PSV Nürnberg an den Start (Luis Neumeier, Lilli Eberlein, Viktoria Dehler, Sophia Gries).

In der Jugend A-Wertung ging David Sadlowski an den Start (750m S – 19,5km R – 5km L, 16-17 Jahre) und erzielte Platz 10. Für alle Teilnehmer, Eltern und Trainer war es ein sehr schöner Wettkampftag.

jugend_rothsee_2016
Die erfolgreiche Jugend vom Post SV Nürnberg

Vereinsmeisterschaften

Am Sonntag starteten 56 der „alten“ Triathleten bei Sonnenschein durch. Diesmal wurde die Auftaktdisziplin über 1,5km Schwimmen bereits für einige eine Herausforderung, da es Neoverbot gab (ab 22 Grad gemäß Wettkampfbestimmungen der DTU Schwimmen ohne Neoprenanzug). Danach folgten 40km Rad und 10km Laufen am Rothsee. Für die Post-SVler wurden an dem Tage die Vereinsmeisterschaften ausgetragen.
Vadim Kuscher (2:09 h) siegte bei den Herren und Clara-Maria Bader (2:25 h) bei den Damen. Vizemeister/in wurden Katja Schmidt und Christian Göller, Platz 3 erzielten Rena Eberlein und Andreas Herold. Weiterhin starteten am Samstag vier Triathleten bei der Volksdistanz (750m S – 20km R – 5km L) und am Sonntag zwei Post-SV-Staffeln mit sechs Triathleten (Olympische Distanz). Besonders auffällig war die neue Vereinskleidung der Post-SV-Starter am Sonntag. Die Zuschauer konnten Ihre Post-SVler von Weitem gut erkennen und anfeuern – ein starker Auftritt.

Bei optimalen Wetterbedingungen fand das Rother Sportevent „Challenge 2016“ am 17.7.2016 statt. Für besonderes Medieninteresse sorgte der erfolgreiche Triathlet Jan Frodeno (Sieger Olympia 2008, Ironman-Europa- und Weltmeister 2015) mit seinem neuen Weltrekordzeit über 3,5km S – 180km R – 42km: 7:35:39 h.

An dem Tag starteten 15 Post SVler von insgesamt 2.452 Challenge-Finishern.

Herzlichen Glückwunsch!